Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol
Italiano
Expresssuche Betrieb
  
Bauernhöfe in Südtirol: 

Newsletter

E-Mail

Aktuelle Wetterdaten

17.08
18.08
19.08

MwSt.-Nr. IT02365710215
Cookies

> > > Saunagang

Fit durch Südtirols Winter – mit Saunagängen

SaunaEin bis zwei Saunabesuche pro Woche mit genügend Zeit zum Entspannen, das schützt das Immunsystem vor Erkältungen. Durch das Einatmen der heißen Luft nämlich wird die Durchblutung im Nasen-Rachen-Raum angeregt.

Das stärkt dann auch die körpereigenen Abwehrkräfte, die ihrerseits die eindringenden Krankheitserreger daran hindern, sich auszubreiten. Gesund sind vor allem auch Aufgüsse aus ätherischen Ölen. Diese schützen zusätzlich vor Erkältungen. Vor allem Konzentraten mit Menthol oder solchen mit Eucalyptol wird eine antibakterielle Wirkung zugeschrieben.

Für viele ist der Aufguss der Höhepunkt eines Saunabesuchs, wenn das Wasser aus der Schöpfkelle zischend auf die heißen Steine prallt. Dem Hitze-Kälte Reiz des Saunagangs wird dadurch die Krone aufgesetzt. Keinesfalls aber darf zu viel Wasser aufgegossen werden. Ratsam ist, nicht mehr als zwei bis drei Kellen auf die Steine zu schöpfen, und das immer gegen Ende des Saunadurchgangs. Aber, solange das Wechselspiel zwischen kalt und warm richtig eingesetzt wird, lässt sich der positive gesundheitliche Effekt auch ohne Aufguss erzielen.

Ein Saunagang sollte allerdings nicht mehr als 15 Minuten dauern und es sollten auch nicht mehr als drei Saunagänge hintereinander erfolgen.

Mittlerweile gibt es zahlreiche Bauernhöfe in Südtirol, die Ihren Gästen im Urlaub auch kleinere Saunen direkt am Bauernhof anbieten.

Themen, die Sie auch interessieren könnten:

Top Betriebe

Rainerhof ***
Niederdorf

Unterleitnerhof **
Terenten

Video: Bauernhöfe Südtirol


 
  Klicken Sie hier um den Film Bauernhöfe in Südtirol anzusehen.

Sitemap

Kontakt / Impressum

Datenschutz

Saunagänge sind ideal um im Winter das Immunsystem vor Erkältungen zu schützen.