Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol
Italiano
Expresssuche Betrieb
  
Bauernhöfe in Südtirol: 

Newsletter

E-Mail

Aktuelle Wetterdaten

20.10
21.10
22.10

MwSt.-Nr. IT02365710215
Cookies

> > > Völser Heubad

Das Völser Heubad

Völser HeubadDas duftende Heu und die frische Landluft genießen Gäste in Völs am Schlern bereits seit mehr als 100 Jahren. Bereits im Jahre 1871 wurde das ursprüngliche „Heubaden“ dokumentiert. Hoch oben am Schlern schliefen bereits damals schon die Heuschnitter nach der Heumahd auf dem aufgeschichteten Heu und wachten trotz der kräftezehrenden Arbeit, am nächsten Morgen erholt und voller Energie wieder auf. Die Müdigkeit vom Vortag war wie weggeblasen und bald schon waren es auch andere Landsleute, die ein Heubad nahmen. Das Heubad mit duftenden Blumen, Kräutern und Gräsern war also geboren...

Ab 1890 bereits boten die Völser in ihren Scheunen Möglichkeiten zum Heubaden und lockten somit bald schon die ersten Kurgäste in die Region. Damals war das Heubad noch nicht so angenehm wie heute. Bis zum Hals wurden die Badewilligen ins Heu gebettet und mussten circa 20 Minuten bei mehr als 50 Grad schwitzen. Der Badmeister, der die Gäste betreute, tupfte ihnen den Schweiß von der Stirn, verjagte die Fliegen und reichte den Durstigen ein Glas Wein. Danach wurde der Gast zur Nachtruhe in Leintücher gehüllt.

Das Heubaden gestaltet sich heute, durch Einführung neuer moderner Techniken wesentlich wohliger. Das Heu wird auf dem 2845 Meter hohen Schlern und später auch auf der Seiser Alm gemäht und nach Völs gebracht. Dafür werden ausschließlich ungedüngte Wiesen auf über 1800 Meter Meereshöhe ausgewählt, wo das Gras mit vielen Heilkräutern wie Arnika, Fingerkraut, Thymian und Enzian durchsetzt ist. Dieses Heu ist reich an Kumarinen, einen Wirkstoff den die Haut beim Heubad aufnimmt und so das Immunsystem anregt.

Etwa eine Stunde vor der Behandlung wird das getrocknete Heu befeuchtet. So wirken die Kräuter besser auf den Körper ein. Das Heu kommt dann auf ein Tuch und wird über einer Wanne, die mit Wasserkissen ausgelegt ist, gebreitet. Darauf legt sich der Badegast und wird wiederum mit Heu bedeckt und für etwa 20 Minuten mit Tüchern eingewickelt.
In der Vergangenheit wurde ein Heubad vor allem wegen Arthrose, Ischias und Rheuma genommen, heute vor allem wegen seiner entspannenden und entschlackenden Wirkung.

Das Völser Heubad – für eine wunderbar entspannte Zeit während der Ferien am Bauernhof auf der Seiser Alm.

Themen, die Sie auch interessieren könnten:

Top Betriebe

Großplonerhof ****
Lüsen

Reierhof ****
Gsies
Bigraberhof **
Olang

Video: Bauernhöfe Südtirol


 
  Klicken Sie hier um den Film Bauernhöfe in Südtirol anzusehen.

Sitemap

Kontakt / Impressum

Datenschutz

Das Heubad hat seinen Ursprung in Völs am Schlern, in der Ferienregion Seiser Alm. Heute ist es aus den Wellnessbehandlungen der zahlreichen Hotels nicht mehr wegzudenken.