Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol
Italiano
Expresssuche Betrieb
  
Bauernhöfe in Südtirol: 

Newsletter

Name
E-Mail

Aktuelle Wetterdaten

18.12
19.12
20.12

MwSt.-Nr. IT02365710215
Cookies

> > Bauernregeln

Bauernregeln mit ihren Lostagen

In der Vergangenheit waren viele Menschen und besonders die Bauern davon überzeugt, dass die zukünftige Wetterentwicklung vom Wetter bestimmter Tage abgelesen werden kann. Daraus entstanden die Bauernregeln mit ihren Lostagen. Ob man diesen Bauernregeln nun vertraut oder nicht, lassen wir uns überraschen, was das diesjährige Jahr für ein Wetter bringt. Nachstehend finden Sie nur einige wenige Beispiele solcher Bauernregeln. Vielleicht verrät Ihnen der Bauer oder die Bäuerin aber während Ihres nächsten Urlaub auf einem Bauernhof in Südtirol, noch die eine oder andere Bauernregel.


Jänner

  • Wenn’s um Neujahr Regen gibt, oft um Ostern Schnee noch liegt.
  • Ist bis Dreikönigstag (6.) kein Winter, so kommt auch kein strenger mehr dahinter.
  • Wie zu Vinzenz (22. ) das Wetter war, so wird’s sein das ganze Jahr.

Februar

  • Ist's an Lichtmess hell und rein, wird's ein langer Winter sein.
  • Manchmal bringt die Dorothee uns den allermeisten Schnee.

März

  • Auf Märzregen fällt kein Segen
  • Joseph (19.) klar, gibt ein gutes Honigjahr
  • Ist an Rupert (27.) der Himmel rein, so wird er’s auch im Juni sein

April

  • Wenn im April die Maikäfer fliegen, bleiben die meisten im Schmutze liegen.
  • Heller Mondschein im April, gibt bei Obst und Wein nicht viel.
  • Bringt Rosamund (02.) Sturm und Wind, so ist Sybille (29.) uns gelind.

Mai

  • Maienfröste sind unnütze Gäste.
  • Mairegen bringt Segen, da wächst jedes Kind, da wachsen die Blätter, die Blumen geschwind.
  • Fällt Reif am 1. Mai, bringt er im Feld viel Segen vorbei.

Juni

  •  Nach St. Veit (15.) wandlt sich die Zeit.
  • Peter-Pauli (29.) hell und klar bringen dir a gutes Jahr.

Juli

  • Maria Magdalena (22.) Regen, ist für das Korn ein wahrer Segen.

August

  • Im August, beim ersten Regen, pflegt die Hitze sich zu legen.
  • An Maria Himmelfahrt (15.) das wisse, gibt es schon die ersten Nüsse.
  • Wenn’s an Joachim (16.) regnet, dann folgt ein warmer Winter.

September

  • Wie's Wetter an Mariä Geburt (8.), so setzt sich's noch vier Wochen fort.
  • Ist St. Lambert (18.) klar und rein, wird's nächste Frühjahr trocken sein.

Oktober

  • St. Wolfgang (31.) Regen, verspricht a Jahr, mit Segen.

November

  • Ist der November kalt und klar, wird mild und trüb der Januar
  • Bringt November viel Nass, gibt’s auf den Wiesen viel Gras
  • Wenn’s im November donnern tut, wird das nächste Jahr recht gut.

Dezember

  • Silvesternacht (31.) wenig Wind und Morgensonn‘, gibt viel Hoffnung auf Wein und Korn.
  • Haben’s die unschuldigen Kinder (28.) kalt, so weicht der Frost noch nicht so bald.

Top Betriebe

Rainerhof ***
Niederdorf

Rainerhof ***
Niederdorf
Ampfertalerhof ***
Gsies

Video: Bauernhöfe Südtirol


 
  Klicken Sie hier um den Film Bauernhöfe in Südtirol anzusehen.

Sitemap

Kontakt / Impressum

Früher ließen sich die Bauern von Lostagen und Bauernregeln leiten und bestimmten damit die Wetterentwicklung für bestimmte Tage im Jahr.