Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol
Italiano
Expresssuche Betrieb
  
Bauernhöfe in Südtirol: 

Newsletter

E-Mail

Aktuelle Wetterdaten

22.10
23.10
24.10

MwSt.-Nr. IT02365710215
Cookies

> > > Keschtnweg

Der Keschtnweg

Eisacktaler KeschtnwegDie Edelkastanie ist es, die im Eisacktal besonders im Herbst die Landschaft in ein in allen Goldtönen leuchtendes Wanderparadies verwandelt. Der tiefblaue Himmel, die roten Äpfel und die saftigen Trauben dazu und schon präsentiert sich eines der beliebtesten Urlaubsgebiete in einem einzigartigen Flair.

Entlang der Eisacktaler Hänge bis hinunter zum Rittner Hochplateau, über 63 Kilometer, zieht sich der Kastanienweg, „Keschtnweg“ genannt, der hauptsächlich von alten Esskastanien-Hainen gesäumt wird und einer der bekanntesten Themenwege Südtirols ist.

WegmarkierungDer „Keschtnweg“ führt von Neustift nach Vahrn über den Pfeffersberg bei Brixen, Feldthurns, Klausen, Villanders, Barbian bis zum Ritten und endet in Bozen. Natürlich kann der Weg auch über einzelne Etappen erwandert werden, die je nach Belieben auf 4 bis 6 Tage eingeteilt werden können. Beschildert ist der am Sonnenhang gelegene Weg mit dem Symbol einer Kastanie. Vielfältig ist die Vegetation entlang des Wanderweges, der durch grüne Wiesen, farbenprächtige Mischwälder und natürlich den imposanten Kastanienhainen führt. Teilweise gibt es entlang des Weges Kastanienbäume die älter als 500 Jahre sind. Am Keschtnweg entlang bieten auch Direktvermarkter regionale Produkte an und immer wieder gibt es Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten, so auch in zahlreichen Betrieben die Urlaub auf dem Bauernhof anbieten.

Der Kastanienbaum mit seiner ausladenden Krone, dem borkigen Stamm und seinem dichten Blätterwerk gilt als Baum der Weisheit. Vor Jahrhunderten bereits war die Frucht Hauptnahrungsmittel der Landbevölkerung. Durch Zerreiben der getrockneten Kastanien wurde Mehl für die Brotherstellung gewonnen, weshalb der Kastanienbaum auch die Bezeichnung „Brotbaum der Armen“ trägt.

Besonders zwischen Ende September und Anfang November, wenn Südtirol zur Törggelezeit lädt ist eine Wanderung entlang des Keschtnweges ein Genuss für Wanderer und Genießer.

Themen, die Sie auch interessieren könnten:

Foto: SiMedia / Sandra Hintner

Top Betriebe

Großplonerhof ****
Lüsen

Glinzhof *****
Innichen
Bulandhof ***
Olang

Video: Bauernhöfe Südtirol


 
  Klicken Sie hier um den Film Bauernhöfe in Südtirol anzusehen.

Sitemap

Kontakt / Impressum

Datenschutz

Eine Wanderung entlang des berühmten Keschtnwegs im Eisacktal ist ein Genuss für Wanderer genauso wie für Genießer.